#cc00ff
Am Tag als Jonny Kramer starb

Hier zu sehen:Flüelapass,Ofenpass

Stilfserjochtour I

          

 

Flüelapass 2383m

Der Flüelapass liegt zwischen dem Schwarzhorn (3147m) und dem Weisshorn (2653 m).
Durch den Bau 1867 entstand eine direkte Verbindung zwischen Davos im Landwassertal und Susch im Unterengadin.
An der Passhöhe der knapp 30 km langen Strecke befindet sich ein Gipfelsee.

Der Flüelapass mit dem sogenannten Hospiz ist seit der Eröffnung des nahegelegenen Vereina-Tunnels 1999 nicht mehr wintersicher und wird über die Wintermonate jeweils gesperrt.
Im Sommer verkehren auf der Flüelapassstrasse Postautos zwischen Davos und dem Engadin, sowie die alte Postkutsche zwischen Davos und dem Hospiz.

         
Von Tiefencastel (Albulapasstour) geht durch Schmitten oberhalb vom Landwasserviadukt nach Davos
        
Steigung 5,8%  max.10 %                   Wintersperre November - April                   Steigung 6,8%  max.11%
      Schatzalpbahn   
Durch Davos - Platz und Dorf führt die Straße gemächlich durchs Flüelatal bergauf
        
Schottensee         
  bis zur Passhöhe mit dem Hospiz am Schottensee
        
Von dort geht es durch Val Susasca Richtung Osten hinunter

         Susch/Süs

                                                                                                      ins Unterengadin bis nach Susch/Süs

 

Ofenpass (Pass dal Fuorn) 2149m


Er führt von Zernez im Engadin ins Val Müstair W und von dort ins Südtiroler Vinschgau.
Die Straße hat auf der westlichen Passseite einen Zwischenanstieg namens Ova Spin, eine Senke, in deren Tiefpunkt der Tunnel nach Livigno abzweigt.
Die nördliche Passstrasse durchquert den Schweizer Nationalpark W und erreicht knapp ausserhalb des Parks die Passhöhe.
Dort wurde im Juli 2006 ein Braunbär (
JJ2) gesichtet, welcher in der Schweiz seit 1904 als ausgestorben galt.
Seinen Namen hat der Ofenpass von den Brennöfen, in denen in den vergangenen Jahrhunderten in der Region Kalk gewonnen wurde.
2004 wurde beim Ofenpass der größte Hallimaschklon Europas entdeckt. Dieser Pilz ist ca. 1000 Jahre alt und hat einen geschätzten Durchmesser von 500 bis 800 Metern.

           
                                                                                     von Zernez Steigung 4,5%  max.10%                              von Sta.Maria Steigung 5,5%  max. 10% 
           
Vom Albulapass oder Füelapass kommend führt die Strecke bei Zernez zum Ofenpass.
           
                                                                                                                                                               Der Tunnel nach Livigno in der "Ova Spin"

            

"Il Fuorn" ein Hotel im Nationalpark, aus dem Bruno kam.    
        
                                                                                                 Sanft führt die Strasse bergauf
        
zum Ofenpass.                                                                                                                                                                                          
         
                                                                                                 Die Abfahrt ist nur etwas kurvenreicher
        
                                                                                               und führt durch  den kleinen Ort Tschierv W

#cc00ff
16.10.15

Datenschutzerklärung
Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!