#660099
Der mit dem Wolf tanzt

Hier zu sehen: Albulapass, Julierpass

 Albulapasstour


Albulapass (Pass d' Alvra) 2315m

Der Albulapass verbindet Tiefencastel mit dem Oberengadin.
Zusätzlich zur 1865 erbauten Passstraße kann seit 1903 der 5,9km lange Eisenbahntunnel zum Überwinden der Passhöhe genutzt werden.
Die längere und landschaftlich schönere Strecke ist die nördliche Seite, nicht zuletzt wegen der atemberaubenden Streckenführung der Albula - Bahn.

Ein sehr schöner Paß, den man gut in eine Ost-West-Kurz-Tour einbinden kann.

          
Steigung 5,4%  max.12%         Wintersperre November bis Mai       Steigung 8,9%  max.12%
   Solisviadukt      
In Bonaduz W zweigt die B13 von der B19 (Disentis-Chur) ab             und in Thusis W die Schinschlucht W ins Albulatal nach                                 
        
Tiefenkastel.                               Bei Filsiur W ist der Landwasserviadukt zu bewundern, über den der Glacierexpress fährt.
      Berg√ľn  
Dann geht es hoch nach Bergün W mit einem Museum .
        
und danach interessanten Kehren der Bahnstrecke
         

      Preda   
                                                                                                           Nach Preda führt die Bahnstrecke durch einen Tunnel ins Oberengardin
        
  
     
Die Straße führt weiter bis zur Passhöhe mit dem Hospiz
        
La Punt Richtung St.Moritz   La Punt Richtung Chamuez   La Punt Richtung Zernez   La Punt
Von La Punt geht es nach Osten Richtung Flüela-/Ofenpass
L.S.Murezzan   Bahnhof     
oder nach Westen zum Majola-, Julierpass.            Nach dem Abzweig zum Berninapass geht es durch St.Moritz, 

        

wo sich ein Rundgang durch den Ort lohnt,
        
           
      
     
            

                                                                                       vorbei am St.Moritzersee                                nach Silvaplana                         



Julierpass (Pass dal Güglia) 2284m 

Der Julierpass besteht seit 1826 und verbindet mit 38km Streckenlänge das Albulatal im Norden mit dem südlich gelegenen Oberengadin.
An der wesentlich längeren Nordrampe befindet sich ein Stausee.

         
  Steigung 4,6%  max.10%                 Wintersperre variabel                   Steigung 7,8%  max.13%
Silvaplana        
von Silvaplana aus geht es zuerst in engen Kehren und dann gemächlich bergauf
         
                                                                                                           bis zur Passhöhe, auf der hier lediglich ein Imbiss und kein Hospiz zu finden ist.

        
        
Dieses liegt etwas unterhalb an der Nordrampe des Julierpasses                               
         Bivio

In relativ einfachen Kehren geht es hinab über Bivio W
Lac da Marmorea         
vorbei am Stausee Marmorera W                                                                                                   
Furnatsch            
durch Furnatsch bis nach
Tiefencastell Ri.Surrava      Tiefencatell Ri. Brienz      Tiefencastell Ri.Lenz
                                                                                                     Savognin W.                           Bei Tiefencastell stößt man wieder auf das Albulatal.

 #660099
16.10.15

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!